Lean Management . . .

. . . damit Ihr Unternehmen nicht
irgendwann so aussieht!

Lean Management

Lean Management

Mit Lean Management reduzieren Sie die Verschwendungen in Ihrem Unternehmen und schaffen eine Unternehmenskultur, in der jeder Einzelne kontinuierlich an Verbesserungen seines Arbeitsplatzes und des Gesamtsystems arbeitet.

Via Skype, Telefon und Mail unterstütze ich Sie gerne bei der Ein- und Fortführung Ihrer Lean-Reise. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl meiner Dienste, die ich Ihnen dazu anbieten kann.

Transparente Kommunikation

Intensive Schulungen zu Lean und TPM sowie eine transparente Kommunikation helfen, Widerstände zu reduzieren. Gerne helfe ich Ihnen bei der Erstellung von geeigneten Schulungsunterlagen sowie Kommunikationskonzepten.

Intensive Schulungen zu Lean und TPM sowie eine transparente Kommunikation helfen, Widerstände zu reduzieren. Gerne helfe ich Ihnen bei der Erstellung von geeigneten Schulungsunterlagen sowie Kommunikationskonzepten.

Shopfloor-Management

  • Design von Shopfloor-Boards
  • Konzipierung geeigneter Kennzahlen
  • Kaskadierung auf verschiedene Ebenen
  • Erstellung der Shopfloor-Agenda
  • Festlegung des Teilnehmerkreises
  • Schulungsunterlagen für Mitarbeiter & Management

Shopfloor-Management

Um die Einbindung der Mitarbeiter zu fördern, eignet sich das Tool „Shopfloor-Management“. Hierbei werden kleine Regelkreise direkt an der Maschine  durchgeführt, in denen Probleme und Kennzahlen besprochen werden.

Gerne bin ich Ihnen bei der Konzipierung Ihres Shopfloor-Management Systems behilflich

Change Management

Es ist wichtig, die Meinungsmacher unter Ihren Mitarbeitern herauszufiltern und diese für Lean Management zu begeistern. So werden schnell weitere Mitarbeiter – die Mitläufer – folgen. Um Ihre Mitarbeiter besser analysieren zu können, empfiehlt sich die Nutzung einer Change Map. Gerne führe ich diese Analyse gemeinsam mit Ihnen durch!

Es ist wichtig, die Meinungsmacher unter Ihren Mitarbeitern herauszufiltern und diese für Lean Management zu begeistern. So werden schnell weitere Mitarbeiter – die Mitläufer – folgen. Um Ihre Mitarbeiter besser analysieren zu können, empfiehlt sich die Nutzung einer Change Map. Gerne führe ich diese Analyse gemeinsam mit Ihnen durch!

Grund-inspektion

Grundinspektion

Um TPM an einer Maschine zu starten, empfiehlt sich die Durchführung einer Grundinspektion. Dabei wird die Maschine mit der Besatzung und weiteren Teilnehmern aus Management und Verwaltung gereinigt, abgeschmiert und Mängel aufgenommen sowie priorisiert.

Gerne unterstütze ich Sie bei Ihrer Grundinspektion:

  • Schulungsunterlage
  • Workshop-Unterlagen
  • Mängelkarten
  • Checkliste

Sauberkeit &
Ordnung (5S)

5S ist eine Vorgehensweise um das Produktionsumfeld sauber und ordentlich zu gestalten sowie Verschwendungen (wie z.B. Suchzeiten) zu reduzieren und Standards zu implementieren.

Gerne unterstütze ich Sie dabei mit:

  • Schulungsunterlagen
  • 5S Simulations-Game
  • 5S Checkliste
  • Workshop-Unterlagen
  • Mängelkarten
  • Shadowboard-Ideen
  • Auditvorlagen und -auswertungen
Lean Management 5S
1.  Sortieren

2.  Systematisieren

3.  Säubern

4.  Standardisieren

5.  Ständig Optimieren

5S ist eine Vorgehensweise um das Produktionsumfeld sauber und ordentlich zu gestalten sowie Verschwendungen (wie z.B. Suchzeiten) zu reduzieren und Standards zu implementieren.

Gerne unterstütze ich Sie dabei mit:

  • Schulungsunterlagen
  • 5S Simulations-Game
  • 5S Checkliste
  • Workshop-Unterlagen
  • Mängelkarten
  • Shadowboard-Ideen
  • Auditvorlagen und -auswertungen

Kontinuierliche Verbesserung (KVP)

Kontinuierliche Verbesserung (KVP)

Im Gegensatz zu Innovationen geht es hierbei darum kontinuierlich kleine Verbesserungen zu erreichen um den Mitarbeitern das Leben an den Maschinen zu erleichtern und gleichzeitig die Produktivität zu steigern. Hierzu bieten sich z.B. folgende Tools an:

  • Kennzahlerfassung
  • Problemlösung
  • Pareto Analysen
  • Standardisierung
  • Schichtübergaben
  • Verbrauchssteuerung

Rüstworkshops (SMED)

Durch ungleichmäßig verteilte Arbeitspakete, dem Einsatz falscher Werkzeuge und entfernter Lagerorte, ergeben sich verlängerte Rüstzeiten. Während eines Rüst-Workshops wird mit allen Mitarbeitern an der Maschine ein Rüstvorgang gefilmt und im Anschluss auf Verbesserungspotential analysiert. Das Ergebnis ist ein standardisierter Rüstvorgang, der von allen Mitarbeitern getragen wird.

Gerne unterstütze ich Sie bei der Planung Ihres Rüst-Workshops.

  • SMED Schulungsunterlagen
  • SMED Simulations-Game
  • Vorlagen für standardisierte Rüstpläne
  • Best Practice Beispiele

Durch ungleichmäßig verteilte Arbeitspakete, dem Einsatz falscher Werkzeuge und entfernter Lagerorte, ergeben sich verlängerte Rüstzeiten. Während eines Rüst-Workshops wird mit allen Mitarbeitern an der Maschine ein Rüstvorgang gefilmt und im Anschluss auf Verbesserungspotential analysiert. Das Ergebnis ist ein standardisierter Rüstvorgang, der von allen Mitarbeitern getragen wird.

Gerne unterstütze ich Sie bei der Planung Ihres Rüst-Workshops.

Autonome Wartung

Autonome Wartung

Im Rahmen von TPM sollen die Maschinenführer vermehrt Reinigungs- und Wartungstätigkeiten übernehmen, um die Instandhaltungs-Abteilung zu entlasten und mehr Verantwortung für ihre Maschine zu übernehmen. Der Maschinenführer sollte dabei durch gut aufbereitete Wartungspläne unterstützt werden, sodass Wartungstätigkeiten und -intervalle bereits vorab definiert sind und die Wartung effizient ablaufen kann.

Gerne bin ich Ihnen bei der Konzeption Ihres Wartungsplanes behilflich.

Geplante Instandhaltung

Oftmals ist in Industriebrieben eine Wartungsabteilung vorzufinden, die sich hauptsächlich um Crash-Reparatur von Maschinen kümmern und wenig Zeit für vorbeugende Tätigkeiten hat. Hier setzt TPM  an, um diese „Feuerwehr-Einsätze“ zu reduzieren und vorbeugende Instandhaltung zu ermöglichen.

Gerne erstelle ich Ihnen ein Konzept zur Einführung von Lean-Management in der Instandhaltung.

Oftmals ist in Industriebrieben eine Wartungsabteilung vorzufinden, die sich hauptsächlich um Crash-Reparatur von Maschinen kümmern und wenig Zeit für vorbeugende Tätigkeiten hat. Hier setzt TPM  an, um diese „Feuerwehr-Einsätze“ zu reduzieren und vorbeugende Instandhaltung zu ermöglichen.

Gerne erstelle ich Ihnen ein Konzept zur Einführung von Lean-Management in der Instandhaltung.

Arbeitssicherheit

Arbeits-sicherheit

Arbeitssicherheit sollte in jedem Unternehmen an erster Stelle stehen. Damit keine Unfälle passieren, ist der Arbeitsplatz hinsichtlich Gefährdungen einzuschätzen und Maßnahmen zur Gefährdungsvermeidung zu ergreifen. Dies kann im Rahmen eines Safety-Workshops mit den Maschinenführern erarbeitet werden.

Gerne unterstütze ich Sie hierbei:

  • Vorgehensweise Safety-Workshop
  • Best Practice Beispiele
  • Gefährdungsbeurteilungen
  • Arbeitsanweisungen